Mitahara

Wie unter ‚Hatha-Yoga‘ dargelegt ist eine gesunde Ernährung (Mitahara) ein fester Bestandteil der ‚5 Säulen des Hatha-Yoga‚. Diese gesunde bzw. ‚Yogische Ernährung‘ basiert auf der ayurvedischen Ernährungslehre und ist daher mit dieser eng verwandt. Gemeinsam ist beiden Ernährungslehren, dass die[…]

Weiterlesen / read more

Chakren

Verschiedenste Heilkunde-Lehren kennen die Theorie von feinstofflichen Energien des menschlichen Körpers. Diese Energien fließen auf vorgegebenen Energiebahnen (Meridiane) durch den Körper. An definierten Stellen kreuzen sich die Energiebahnen (Meridiane) und es bilden sich entsprechende Energiezentren (Chakra/Chakren). Allen Lehren gemein ist[…]

Weiterlesen / read more

Shatkarma

In allen geistigen Traditionen finden man Hinweise über die Bedeutung von körperlicher und geistiger Reinigung als eine wichtige Voraussetzung auf dem spirituellen Weg. So auch im Yoga. Erst wenn der Yogini seinen Körper und Geist gereinigt hat wird er entsprechende[…]

Weiterlesen / read more

Pranayama

Pranayama bezeichnet die Zusammenführung von Körper, Seele und Geist durch Atemübungen. Dabei ersetzen bewusst angewandte Techniken die normalerweise unbewussten Atemmuster. ‚Prana‘ bedeutet ‚Lebensenergie‘ und ‚Yama‘ bedeutet ‚steuern‘ bzw. ‚kontrollieren/regeln‘. Im menschlichen Organismus besteht eine enge Beziehung zwischen wahrnehmenden und im[…]

Weiterlesen / read more

‚OM‘

Sehr bekannt vom Yoga und doch für Anfänger oft etwas befremdlich ist das gemeinsame Sprechen/Tönen/Singen des Wortes ‚OM‘ am Anfang und/oder Ende des Yoga-Unterrichtes. ‚OM‘ oder ‚AUM‘ ist das wichtigste religiöse Symbol für Hindus und Buddhisten. Heutzutage ist das OM-Zeichen[…]

Weiterlesen / read more

Was ist ‚Yoga-Tiefenentspannung‘ ?

Es gibt unterschiedliche Entspannungsverfahren: die klassische Yoga-Tiefenentspannung (Shavasana), Phantasiereisen, Autogenes Training, Progressive Muskelrelaxation (PMR), Bodyscan, Yoga Nidra. Die Yoga-Tiefenentspannung ist in der Regel ein wesentlicher Bestandteil der Yoga-Praxis und sie hat sehr positive Auswirkungen. Es werden Stresshormone abgebaut und Glückshormone[…]

Weiterlesen / read more

Was sind ‚Asanas‘ ?

Unter Asana versteht man im Yoga eine Körperhaltung bzw Körperstellung. Asanas können in verschiedene Gruppen eingeteilt werden. Zum Beispiel Stehende Asanas: Tadasana, Trikonasana, Garudasana, Vrikshasana, Utkatasana, usw Vorwärtsbeugen: Paschimottasana, Janu Shirshasana, Navasana usw. Drehhaltungen: Ardha Matsyendrasana, Marichyasana, usw Umkehrhaltungen: (Kopf nach[…]

Weiterlesen / read more

Was bedeutet ‚Hatha-Yoga‘ ?

Der Begriff ‚Yoga‘ kommt vom Sanskrit-Wort für ‚anbinden, verbinden, vereinigen‘. Gemeint ist die Verbindung/Vereinigung von Körper, Seele und Geist. Im Fokus der Betrachtung sind insbesondere die Lebensenergie (Prana) sowie die im Körper angesiedelten Energiezentren (Chakren). Der Begriff ‚Hatha‘ bedeutet ‚Kraft,[…]

Weiterlesen / read more

Yogische Ernährung

Wie unter ‚Hatha-Yoga‚ dargelegt ist eine gesunde Ernährung (Mitahara) ein fester Bestandteil der ‚5 Säulen des Hatha-Yoga‘. Diese gesunde bzw. ‚Yogische Ernährung‘ basiert auf der ayurvedischen Ernährungslehre und ist daher mit dieser eng verwandt. Gemeinsam ist beiden Ernährungslehren, dass die[…]

Weiterlesen / read more